Mitgliederversammlung 2020 beim Bauverein in Delmenhorst

Schon die Einladung zur jährlichen Mitgliederversammlung war einmalig. Dieses Jahr gab es kein gemeinsames Essen im Anschluss an die Versammlung und Gäste durften auch nicht mitgebracht werden. Darüber hinaus fand die Versammlung nicht wie jedes Jahr im Monat Juni, sondern erst am 1. Oktober 2020 statt. Corona lässt grüßen!

Trotz dieser negativen Vorzeichen sind 43 Mitglieder, der vollständige Aufsichtsrat, der Vorstand und fünf Mitarbeiter des Bauvereins zur Versammlung gekommen. Diese fand im Veranstaltungssaal des com-media Veranstaltungszentrums auf der Nordwolle statt. Platz war für alle reichlich vorhanden und in dem historischen Ambiente konnten die vorgeschriebenen Vorsichtsmaßnahmen sehr gut eingehalten werden. Schon beim Eintritt in den Saal wurden die Gäste vom Bauverein überrascht. Vom neuen Mieter der Großküche im com-media, der Firma J.c.K.-Food-Company-GmbH, gab es als kleinen Snack für alle Teilnehmer gefüllte Teigtaschen. Dazu gab es Werbematerial in völlig neuem Design.

Die Begrüßung der Gäste übernahm in der ihm eigenen charmanten Art und Weise der Vorsitzende des Aufsichtsrates Ralf Wessel. Nach Abwicklung der üblichen Regularien führte er in die Tagesordnung des Abends ein.

Den Bericht des Vorstandes erstattete der hauptamtliche Vorstand Reiner Fulst. Und dieser Bericht war erfreulich. Auch das Geschäftsjahr 2019 waren für den Bauverein Delmenhorst und seine Tochtergesellschaft BBV überaus erfolgreich. Neben den Eckdaten zu den Bilanzen und den Gewinn- und Verlustrechnungen beider Unternehmen berichtete er auch über den Stand der aktuellen Baumaßnahmen. Der Neubau in der Syker Straße mit elf Mietwohnungen entwickelte sich genauso gut, wie die umfangreichen Modernisierungen an fünf Mehrfamilienhäusern im Bereich der Strehlener Straße. Der Bauverein hat im Jahr 2019 insgesamt rund 2,8 Millionen Euro in seinem Hausbesitz investiert. Den Jahresüberschuss konnte die Genossenschaft im Vergleich zum Vorjahr um fast 120 TEUR steigern. Fast die gesamte Jahresergebnis wird den Rücklagen zugeführt und dient somit für die Zukunft als Eigenkapital. Für kapitalanlegende Mitglieder beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Ausschüttung einer zweiprozentigen Dividende.

Auch die Vermietungssituation beim Bauverein ist trotz der Krise weiterhin sehr gut. Dafür mussten leider die über 200 geplanten Veranstaltungen im Mietertreff für dieses Jahr abgesagt werden. Was für eine Katastrophe für langjährige Mitglieder und das Orga-Team vom Bauverein! Ein paar Highlights hat es dann aber doch gegeben. Während der Krise engagiert in der Bauverein Klink-Clowns und andere Künstler, die in den Wohnanlagen für etwas Kurzweil sorgten. Eigene Bücherschränke wurden in den Wohnanlagen aufgestellt und Treffen mit Mitgliedern in den großzügigen Außenanlagen mit entsprechendem Abstand organisiert.

Es folgte der Bericht des Aufsichtsratsvorsitzenden. Herr Wessel fasste zusammen, dass die Umsetzung der vor knapp drei Jahren entwickelten Strategie gut vorankommt. Die Erfolge lassen sich schon im Jahresabschluss 2019 ablesen. Der erste Neubau mit 12 Wohnungen ist im März 2019 in Ganderkesee fertiggestellt worden. Neubau 2 wird zurzeit in der Syker Str. in Delmenhorst errichtet. Unterstützt wurde das Team von den ehrenamtlichen Helfern, die sich schon seit Jahren im Bauverein engagieren. Das genossenschaftliche Miteinander war innerhalb der Wohnanlagen durch Corona noch größer. Die gegenseitige Unterstützung hat vielen das Leben in der Krise leichter gemacht.

Als besondere Überraschung stellten Aufsichtsrat und Vorstand das neue Erscheinungsbild von Bauverein und BBV vor. Die Mitglieder haben selbstverständlich als Erste erfahren, wie sich beide Unternehmen in Zukunft am Markt präsentieren werden. Die Veröffentlichung erfolgt jetzt im Monat Oktober! Neben einem neuen Corporate Design erhält die BBV einen neuen Firmennamen.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden für Ihren Einsatz im Jahr 2019 mit einem einstimmigen Beschluss zur Entlastung belohnt. Auch ohne Gegenstimme wurde beschlossen, dass die Genossenschaft den Mitgliedern, die durch die Corona-Krise finanziell stark belastet werden, durch entsprechende Ratenzahlungsvereinbarungen hilft.

Durch diesen einstimmigen Beschluss wurde wieder deutlich, wie groß das Miteinander beim Bauverein geschrieben und vor allem gelebt wird. Fristlose Kündigungen und Mieterhöhungen hat es im vergangenen Sommer natürlich auch beim Bauverein nicht gegeben.

Aus diesem Grund bedankte sich Vorstand Reiner Fulst bei seinen Mitgliedern dafür, dass sie sich in Zeiten der Krise gegenseitig sehr intensiv unterstützt haben. Genossenschaft hat in der schwierigen Zeit wieder hervorragend funktioniert!

Nach gut zwei Stunden war die Versammlung dann zu Ende. Der Vorsitzende Ralf Wessel dankte in seinem Schlusswort allen Anwesenden für die Teilnahme an der Versammlung. Selbstverständlich war das angesichts der Krise nicht!

Delmenhorst, 05.10.2020

Kennzahlen der beiden Unternehmen vom 31.12.2019:

Information/Kennzahl Bauverein
Delmenhorst
Bauverein
Immobilien-
management
eigene Wohnungen und Gewerbe 653 12
verwaltete Wohnungen und Gewerbe   1.341
Gründung 1911 1991
Bilanzsumme 21,7 Mio. € 756,6 T€
Eigenkapitalquote 29,1 % 42,4
Umsatzerlöse 3,3 Mio. € 848 T€
Jahresüberschuss 337,3 T€ 31,1 T€
Investitionen in eigenen Bestand 2,8 Mio. € 15 T€
Mitarbeiter Vollzeit und Teilzeit 4 12
davon eigene Handwerker 2 2
Auszubildende Immobilienkauffrau/-
mann
  1

Zurück

© 2021 Bauverein Delmenhorst eG

Es werden notwendige Cookies, Adobe Typekit Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen

Datenschutz Impressum